Sprungziele
Seiteninhalt

Unsere Schule

Schulteam

Schulleitung Klosterberg © Grundschule Am Klosterberg
Schulleitung Klosterberg © Grundschule Am Klosterberg

Frau Bürger (Schulleiterin) und Frau Blumenthal (stellv. Schulleiterin)

DSC_0388
DSC_0388

Unser Kollegium

Jana Werner-Wollmuth © Grundschule Am Klosterberg
Jana Werner-Wollmuth © Grundschule Am Klosterberg

Frau Werner - Wollmuth, PmsA - Personal mit sonderpädagogischer Aufgabenstellung  

Kurzdarstellung PmsA

Mein Name ist Jana Werner –Wollmuth und ich bin staatlich anerkannte
Heilerziehungspflegerin und Entspannungspädagogin.

Seit dem 15.10.2018 unterstütze ich das Kollegium der Grundschule
„Am Klosterberg“ in Altentreptow als PmsA ( Personal mit sonderpädagogischer Aufgabenstellung).

Meine Aufgabe als PmsA richtet sich insbesondere an Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf (Lernen, emotionale und soziale Entwicklung, Sprache , körperliche und motorische Entwicklung).

Zu den Aufgaben einer PmsA gehören:
• Durchführung unterstützender und ergänzender Maßnahmen für einzelne Kinder bzw. Schülergruppen während des Unterrichts
• Durchführung von unterrichtsbegleitenden Fördermaßnahmen
• Mitarbeit und Mitwirkung bei sozialen Maßnahmen (bei Gesprächen, Nacharbeit…)
• Regelmäßiger Informationsaustausch von Klassenlehrern und Fachlehrern
• Mitwirkung bei der Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung von Unterrichtsprojekten und schulischen Aktivitäten
• Zuarbeit bei der Erstellung von Gutachten und Beurteilungen
• Bei Bedarf und nach Absprache Mitwirkung bei der Vorbereitung und Teilnahme an Dienstberatungen, Fachkonferenzen, Klassenkonferenzen sowie Zeugniskonferenzen der Grundschule

Zu unserer Schule gehören weiterhin: Frau Werner (Sekretärin) und Herr Kunkel (Hausmeister) 
 

Unterrichtszeiten

Stunde 

Zeiten 

1. Stunde 

7:30 Uhr - 8:15 Uhr 

Frühstückspause

 

2. Stunde

8:25 Uhr - 9:10 Uhr

1. Hofpause 

9:10 Uhr - 9:25 Uhr 

3. Stunde

9:30 Uhr - 10:15 Uhr

4. Stunde

10:25 Uhr - 11:10 Uhr

2. Hofpause 

11:10 Uhr - 11:30 Uhr

5. Stunde

11:35 Uhr - 12:20 Uhr

3. Hofpause

12:20 Uhr - 12:35 Uhr

6. Stunde 

12:40 Uhr - 13:25 Uhr 

 

Klassen und ihre KlassenleiterInnen

Schuljahr 2019/2020

Klassen  KlassenleiterInnen 
Klasse DFK 0

Frau Schult 

Klasse DFK 1 Frau Kottke  
Klasse DFK 2 Frau Frehse  
Klasse 1a Frau Krasemann  
Klasse 1b Frau Westphal 
Klasse 1c Herr Mülling 
Klasse 2a

Frau Alberts

Klasse 2b Frau Deerberg
Klasse 2 c  Frau Götte 
Klasse 3a Frau Grabowski 
Klasse 3b  Frau Schmidt  
Klasse 4a Frau Blumenthal 
Klasse 4b Frau Haasmann 
Klasse 4c Herr Lorenz 

 

Stundenpläne der Klassen

Stundenplan DFK 0


Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde  Deutsch Deutsch   Deutsch   Kunst  

Musik  

2. Stunde  Mathematik  Mathematik   Mathematik   Deutsch   Deutsch  
3. Stunde  Deutsch  Deutsch   Deutsch   Mathematik   Mathematik  
4. Stunde    Werken  Sport      Sport 
5. Stunde          
6. Stunde           

Stundenplan DFK 1

Stunde  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde  Deutsch  Deutsch   Werken   Deutsch   Deutsch  
2. Stunde  Deutsch  Mathematik   Mathematik   Sport   Mathematik  
3. Stunde  Mathematik  Deutsch   Deutsch   Deutsch   Deutsch  
4. Stunde   Musik  Sport   Deutsch   Mathematik   Kunst  
5. Stunde           
6. Stunde          

Stundenplan DFK 2

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde  Deutsch  Deutsch   Sport   Deutsch   Deutsch  
2. Stunde  Mathematik  Mathematik   Deutsch   Deutsch   Sport  
3. Stunde  Deutsch  Deutsch   Werken   Mathematik   Mathematik  
4. Stunde  Musik  Deutsch   Mathematik   Mathematik   Kunst  
5. Stunde          
6. Stunde          

Stundenplan 1a

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde  Deutsch  Deutsch   Deutsch   Sport   Deutsch  
2. Stunde  Mathematik  Mathematik   Mathematik   Mathematik   Musik  
3. Stunde  Sport  Werken   Deutsch   Deutsch   Deutsch  
4. Stunde  Deutsch  Rel./Philo   Kunst   Mathematik   Mathematik  
5. Stunde          
6. Stunde          

Stundenplan 1b

Mathe
Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch Kunst  Deutsch Deutsch 
2. Stunde Mathematik Mathematik Deutsch Musik Werken
3. Stunde Deutsch Deutsch Mathematik  Mathematik Mathematik
4. Stunde Mathematik  Rel./Philo  Sport  Deutsch  Sport 
5. Stunde          
6. Stunde          

Stundenplan 1c

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 
1. Stunde Deutsch  Deutsch  Musik  Sport  Mathematik 
2. Stunde Mathematik  Mathematik  Deutsch Deutsch Deutsch 
3. Stunde Deutsch  Deutsch  Deutsch  Mathematik  Kunst 
4. Stunde Werken Rel./Philo  Mathematik  Mathematik  Sport
5. Stunde          
6. Stunde          

Stundenplan 2a

Mathe
Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch  Deutsch Mathematik  Deutsch 
2. Stunde Mathematik  Mathematik  Sport Deutsch  Kunst 
3. Stunde Deutsch Deutsch Sport Werken  Deutsch
4. Stunde Sport  Musik Mathematik Mathematik  Mathematik 
5. Stunde   Rel./Philo Deutsch  Deutsch  
6. Stunde          

Stundenplan 2b

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch
2. Stunde Mathematik Mathematik Mathematik  Deutsch   Mathematik 
3. Stunde Deutsch Deutsch Sport  Musik Mathematik 
4. Stunde Kunst Werken  Sport  Mathematik  Deutsch 
5. Stunde   Rel./Philo Deutsch   Sport   
6. Stunde          

Stundenplan 2 c 

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch Deutsch Mathematik Deutsch 
2. Stunde Deutsch Deutsch Deutsch  Musik  Mathematik 
3. Stunde Mathematik  Sport  Werken  Deutsch  Deutsch
4. Stunde Sport  Mathematik  Mathematik  Deutsch Mathematik 
5. Stunde Sport  Rel./Philo    Kunst     
6. Stunde           

Stundenplan 3a

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch Deutsch Werken  Sport 
2. Stunde Mathematik Englisch  Musik Deutsch  Sport
3. Stunde Englisch Mathematik Deutsch Englisch  Mathematik
4. Stunde Deutsch Deutsch  Mathematik  Kunst Deutsch 
5. Stunde Deutsch Sport  Rel./Philo  Deutsch Mathematik 
6. Stunde   Sport       

Stundenplan 3b 

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch Mathematik  Deutsch Sport
2. Stunde Mathematik Deutsch   Deutsch  Englisch Sport
3. Stunde Musik    Mathematik  Englisch    Deutsch  Deutsch 
4. Stunde Deutsch  Englisch   Deutsch   Mathematik  Kunst 
5. Stund Deutsch  Sport   Rel./ Philo   Musik Mathematik 
6. Stunde   Sport 

 

   
  

Stundenplan 4a

Stunde Montag  Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch  Englisch Deutsch Deutsch
2. Stunde Englisch  Sport  Deutsch  Mathematik  Musik  
3. Stunde Mathematik Mathematik Mathematik  Sport  Mathematik 
4. Stunde Deutsch  Deutsch Deutsch  Sport  Werken 
5. Stunde Deutsch  Englisch  Kunst  Deutsch  Werken 
6. Stunde   Rel./Philo      

Stundenplan 4b

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Sport  Deutsch  Mathematik  Mathematik 
2. Stunde Mathematik Deutsch  Mathematik   Deutsch   Kunst   
3. Stunde Englisch  Mathematik   Musik  Sport  Deutsch 
4. Stunde Deutsch   Deutsch  Englisch   Sport  Deutsch 
5 Stunde Deutsch  Englisch    Deutsch  Werken    
6. Stunde    Rel./Philo    Werken   

Stundenplan 4c

Stunde Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. Stunde Deutsch Deutsch Sport  Englisch  Sport 
2. Stunde Mathematik   Mathematik  Sport  Deutsch    Englisch 
3. Stunde Deutsch   Kunst   Deutsch   Deutsch   Deutsch   
4. Stunde Englisch   Deutsch  Mathematik  Mathematik   Musik 
5. Stunde Werken   Deutsch  Deutsch    Mathematik    
6. Stunde Werken    Rel./Philo     

 

 

Kooperationspartner

Außerschulische Kooperationsbeziehungen

1. Zusammenarbeit mit den Kindergärten und dem Hort

Der Übergang der Kinder vom Kindergarten in die Grundschule wird durch das Lehrerkollegium wahrgenommen und langfristig begleitet. Vorschulkinder besuchen die Grundschule, lernen das Schulgebäude kennen und erhalten einen kurzen Einblick in das Schulleben. Im Rahmen einer Elternversammlung in der Kindertagesstätte werden durch Kollegen Fragen der Eltern beantwortet und Informationen zu einem erfolgreichen Start in die Grundschulzeit gegeben. 

Die schulpflichtigen Kinder aller Stätten besuchen unsere Einrichtung.


2. Besuch der Stadtbibliothek

Einen schöneren außerschulischen Ort, um in Büchern zu schmökern und in ihnen zu lesen, gibt es kaum.
Die liebevoll eingerichtete Bibliothek mit ihren kompetenten Mitarbeiterinnen bietet für alle Klassenstufen Leseprojekte an - vom ersten Kennenlernen der Einrichtung bis hin zur Lesenacht.
In den Sommerferien können die Grundschüler am Ferienleseclub teilnehmen.

3. Besuch des Rathauses

Im Rahmen des Sachunterrichtes zur Thematik „Unsere Heimatstadt“ wird dieser außerschulische Lernort gern genutzt, um Interessantes über die Stadt, die Umgebung zu erfahren.


4. Kirche in Altentreptow

Die Sankt Petri – Kirche, eine der schönsten gotischen Kirchen Norddeutschlands mit ihrem einmaligen Flügelaltar, dem alten Taufbecken, der Orgel und dem Gestühl ist das Wahrzeichen Altentreptows. Im Laufe der Grundschulzeit lernen unsere Schüler diese Kirche kennen.

5. Bäckereien der Stadt

In der Vorweihnachtszeit backen unsere Schüler hier Plätzchen.


6. Besuch der Feuerwehr

In der 2. Klasse besuchen die Schüler die ansässige Feuerwehr, um das
Projekt „Brandschutz“ interessant und nachhaltig zu erleben.
Die Feuerwehr ist jedes Jahr auf dem Abschlussfest ein zuverlässiger Partner.
An einer Löschstation dürfen die Kinder einmal „Feuerwehrmann“ spielen
und ein großes Feuerwehrauto von innen bestaunen, welches natürlich an diesem Tag
nicht fehlen darf.


7. Zusammenarbeit mit der Polizei

Ziel der Verkehrserziehung in unserer Grundschule ist es, dass sich die Schüler sicherer im Straßenverkehr bewegen, Regelungen erkennen und diese beachten.
Die Verkehrswacht der Polizei übernimmt die Fahrradausbildung in den vierten Klassen.
In regelmäßigen Abständen überwacht die Polizei die Verkehrssituation vor dem Schulhof. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass die Kinder angeschnallt sind und gefahrlos das Schulgelände betreten können.


8. Schulen und Sportvereine

Unsere Schule nimmt jährlich im Frühjahr am Spendenlauf und am Benefizkonzert der
KGS teil. Schüler der zehnten und elften Klassen der KGS unterstützen uns in der Durchführung des Grundschulsportfestes.

Mit folgenden Sportvereinen arbeiten wir zusammen:
- HV Altentreptow e.V. www.hv-altentreptow.de
- JC94 Altentreptow jc94altentreptow@web.de
- FSV 90 Altentreptow www.fsv90-altentreptow.de
- Pferdesportverein e.V. pferdesportverein-at@web.de
- Sportverein Boxen

9. Öffentlichkeitsarbeit

Zusammenarbeit mit dem Nord – und Amtskurier,
Auftritte des Chors auf dem Benefizkonzert der KGS und der Einschulung

10.Pflegeheim

Die Schüler besuchen die Bewohner des nahegelegenen Pflegeheims, um Geschichten aus früherer Zeit zu hören, Lieder und Gedichte vorzutragen und kleine Theaterstücke aufzuführen.

 

Galerie Schule

Juni 2019

Schulumwelttag

04.06.2019 Schulumwelttag

Es herrschte ein reges Treiben am Dienstagmorgen auf dem Schulhof der Grundschule Altentreptow. Eltern und Kinder waren in heller Aufregung, denn die dritte „Mit Altpapier Bäume retten“ - Aktion stand an. Einige Eltern kamen mit Handwagen oder Autos, um die gesammelten Werke der letzten Wochen und Monate heranzuschaffen. Unser Hausmeister Herr Kunkel betreute das Geschehen. Die Kinder packten tatkräftig mit an, um das Altpapier zu wiegen. Es kamen insgesamt 5858kg zusammen. Mit diesen fast 6 Tonnen konnte die Schule einen Erlös von 354 Euro erzielen, die nun zur Bepflanzung des grünen Klassenzimmers dienen werden. Vielen Dank an alle Kinder, Eltern und Unterstützer.

Mai 2019

Wandertag nach Neustrelitz- Licht an für "Lichtenberg" !

Licht an für „Lichtenberg“! -
Wandertag ins Leea nach Neustrelitz

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3a der Grundschule aus Altentreptow folgten dem Aufruf des Landeszentrums für erneuerbarer Energien (kurz Leea) dem „Bürgermeister aus Lichtenberg“ zu helfen, seine
Stadt mit Strom zu versorgen, denn der herkömmliche Energielieferant BRAUNKOHLE neigt sich langsam seinem Ende zu.

„Was ist Strom? Woher kommt der Strom? Was sind erneuerbare Energien?
Viele Fragen rund um die ENERGIE wurden in einem für Schüler altersgerechten Workshop mit Experimenten und Quiz beantwortet.
Wie können wir dem Bürgermeister helfen? Eine Frage, die die Schüler in den Raum stellten. Und die Antwort war plötzlich so einfach – durch Windkraft.

Nun begann der spannendste, aber auch kniffligste Teil der Arbeit. Jede Schülergruppe musste eine funktionierende Windkraftanlage bauen.
Ziel war es, die Stadt wieder zum Leuchten zu bringen.
Um die Aufgabe in der vorgegebenen Zeit zu schaffen, teilten sich die Gruppen in „Turmbauer“ und in „Techniker“. Die Techniker bauten ein Windrad, das stark genug war, eine Glühlampe zum Leuchten zu bringen. Der Wind kam für das Ausprobieren natürlich aus dem Föhn. So leicht, wie es sich anhörte, war es allerdings nicht. Die Windräder hatten unterschiedliche Gewichte. Nicht jedes Windrad war geeignet, aber dieses musste durch Experimentieren herausgefunden werden.
Auch die Aufgabe der Turmbauer war anspruchsvoll. Aus unterschiedlichen Materialien, z.B. Holz, Metall oder Plastik sollte ein mindestens 20 cm hoher Turm gebaut werden, der nicht nur sicher stand sondern auch eine Halte- vorrichtung für das Windrad besitzen musste.
Oh, wie rauchten in den Teams die Köpfe, denn einen Bauplan gab es nicht.
Hier war reine Vorstellungskraft und Fantasie gefragt.
Und die Zeit verging so schnell. Nach knapp 90 Minuten Bauzeit rückte die Stunde der Wahrheit immer näher. Funktionierten die Windräder?
Jedes Team stellte seine Windkraftanlage vor und ging damit ans Netz. Mit Erfolg. Jeder Stadtteil von „Lichtenberg“ wurde mit Strom versorgt und die Lichter gingen an. Der Höhepunkt der Aktion war das Inbetriebnehmen aller Windkraftanlagen gleichzeitig. Es wurde plötzlich ziemlich „windig“, alle Windräder arbeiteten nach Vorschrift und die ganze Stadt „Lichtenberg“ erleuchtete.
Die Schüler absolvierten ihre Aufträge mit Bravour und der „Bürgermeister von Lichtenberg“ war sehr zufrieden.
Ein großes Dankeschön gilt den Mitarbeitern des Leea für den unvergesslichen und lehrreichen Tag in Neustrelitz.


Die Klasse 3a und Frau Blumenthal

Vorwettkämpfe der Leichtathletik


„Auf die Plätze, fertig, los…“
Im Rahmen der Kreisjugendsportspiele der Leichtathletik fanden die ersten von 4 Vorwettkämpfen für den Demminer Bereich in Malchin statt. Insgesamt 16 Schulen nahmen daran teil. Auch dabei – die Grundschule „Am Klosterberg“ aus Altentreptow. Die jungen Treptower Sportler und Sportlerinnen waren aber nicht nur dabei, nein, sie waren auch überaus erfolgreich.
Neben den Einzeldisziplinen 50m Sprint, Weitsprung, Schlagballweitwurf und 600 bzw.800m Lauf gab es zu Beginn gleich den Staffellauf. In der Besetzung Elias Krause, Sophie Zamzow, Heinrich Pfeiffer und Eva Bochmann setzten sie gleich ein Achtungszeichen und wurden Zweiter. Bei den folgenden Wettbewerben gaben die Teilnehmer alles und belohnten sich durch gute Platzierungen selbst. Allein 9 Urkunden gab es im Ballweitwurf.
Die jüngste Teilnehmerin aus Altentreptower Sicht war Jette Nadolny. Sie schaffte es gleich bei ihrem ersten Start dreimal auf das Podest. Mit jeweils 4 Urkunden bei 4 Wettkämpfen kamen Sophie Zamzow und Franz Wippler nach Hause.
Für alle Platzierten geht es am 18.06.2019 nach Waren. Hier finden die Endwettkämpfe statt. Dort kämpfen dann die besten des ganzen Kreises um Medaillen.

Bild 1: Alle Teilnehmer der Grundschule
Bild 2: Sophie Zamzow und Franz Wippler

April 2019

Schnuppertag in der Schule

Die Voruntersuchungen für die zukünftigen Erstklässler sind abgeschlossen und die Vorfreude auf die Einschulung wächst. Wie in jedem Jahr besuchen die Kitas mit den Schulanfängern die Grundschule „Am Klosterberg“. Die Schulleiterin empfängt sie herzlich und zeigt ihnen das Schulgebäude.
Vor Ostern bekam Frau Bürger dabei Unterstützung durch unsere Klasse 4 b und unsere Klassenleiterin Frau Frehse. Wir begrüßten die Kindergartenkinder mit Liedern, Gedichten und Tänzen und luden zum Mitmachen ein. Dies wurde sehr gern angenommen. Danach spielten wir gemeinsam auf dem Schulhof. Zum Schluss des Schnuppertages bemalten wir zusammen die vorbereiteten Ostereier.

Nicht nur für die zukünftigen Schülerinnen und Schüler sondern auch für uns war dies ein schöner Tag. Wir verlassen mit der 5. Klasse unsere Grundschule und wünschen der nächsten Grundschulgeneration einen erfolgreichen Schulanfang.
Klasse 4 b

Eine Nacht als Detektiv

„Hast du alles?“ „Ja, Schlafsack, Luftmatratze, Taschenlampe – alles ist eingepackt.“ So oder ähnlich waren typische Dialoge am Abend des 11. April 2019 im Haus von Schülern der Klasse 3b der Grundschule „Am Klosterberg“. Denn diese Schüler hatten etwas Besonderes erhalten – eine Einladung zur Krimilesenacht in die hiesige Bibliothek. Gegen 20.00 Uhr strömten sichtlich aufgeregte Kinder in die Schulstraße 22. Nach dem Herrichten der Schlafquartiere versammelten sich alle in einem Raum voller Kinderbücher. Nach der Begrüßung durch Frau Marquardt und Frau Rau legten sich Nervosität und Aufregung.
Die Schüler erfuhren, was ein Detektiv alles benötigt und lauschten aufmerksam den einzelnen Geschichten. Sie entlarvten Täter, fanden Fehler, überprüften Fingerabdrücke, ordneten Schuhabdrücke und entschlüsselten Geheimbotschaften.
Ein Ausweis mit dem Namen und dem eigenen Fingerabdruck wurde für jeden Detektiv angefertigt.
Zum Abschluss durfte sich jedes Kind ein Buch aus dem Bestand der Bibliothek aussuchen. Schon ein wenig müde krabbelten alle in ihre Schlafsäcke, holten die Taschenlampen heraus und fingen an zu lesen.
Am nächsten Morgen bereiteten Eltern ein kleines Frühstück vor und anschließend ging es in die Schule.
„Das war super.“ „Wann machen wir das noch mal?“ „Coole Nacht.“ Diese und ähnliche Äußerungen hörten die Eltern von ihren Sprösslingen.
Ein herzliches Dankeschön an Frau Marquardt und Frau Rau von der Altentreptower Bibliothek.

Klosterberglauf der Treptower Grundschüler

Traditionell findet jedes Jahr am 11. April der Klosterberglauf der Grundschule „Am Klosterberg“ statt. Auf dem Schulhof eröffneten die Schulleiterin Frau Bürger und die Vorsitzende des Schulelternrates Frau Koop diese Veranstaltung.
In diesem Jahr meinte Petrus alles geben zu müssen. Wind, Regen Sonne und sogar Schnee hatte er im Gepäck. Doch das schreckte die kleinen und großen Läufer nicht ab. Auf Klassenstufenbasis und nach Jungen und Mädchen getrennt ging es auf die Laufstrecke. Die ersten und zweiten Klassen liefen eine kleine Runde, die älteren Schüler hatten eine größere Runde vor sich. Spannend ging es im Zieleinlauf ab. Es wurde um jeden Platz gekämpft.
Die drei Erstplatzierten erhielten Urkunden und kleine Preise, die der Schulförderverein bereitgestellt hatte.
In diesem Jahr gab es folgende Platzierungen:
1.Platz: Ludwig Grimm, Jette Nadolny, Leon Klockziem, Sophie Zamzow, Jamie Brähmer,
Wilma Prinzler, Franz Wippler, Mathilda Werth
2.Platz: Bruno Wischmann, Emmi Brüser, Elias Krause, Marla Fritz, Shevan Mahmoud,
Leonie Hagemann, Malte Frehse, Aleandra Stolz
3.Platz: Finn Luca Heuer, Liv Stelter, Max-Ole Weber, Soey Lemke, Domenic Deutschmann,
Mathea Haase, Jacob Ölscher, Klara Dobbertin

März 2019

Rezitatorenwettstreit

Rezitatorenwettstreit 2019

Bereits zum 11.Mal trafen sich am 21.3.19 die Schüler der 3. und 4. Klassen der Grundschule am Klosterberg zum mit Spannung erwarteten Rezitatorenwettstreit. Seit Wochen wurde das Gedichtvortragen in den Klassen geübt und die Besten für das Finale ermittelt.
An diesem Nachmittag begrüßte zunächst der Chor alle Gäste mit sehr einprägsamen Liedern und nahm so den Teilnehmern für kurze Zeit die Nervosität. Aber dann begann der Wettstreit. Die 18 Mädchen und Jungen durften ihr Können unter Beweis stellen. In bewährter Weise trugen sie auf Klassenstufenbasis in Dreiergruppen ihre Gedichte vor. In diesem Jahr hörte das aufmerksame und begeisterte Publikum z. B. Gedichte über einen Clown, einen Schmetterling, einen Fosch oder auch über eine kleine Maus, die traurig war, weil der Bruder ihre Kekse stibitzte.
Beim Vortragen gab es so viele ausdrucksstarke und schauspielerische Talente, dass die Jury es mit der Bewertung wie jedes Jahr unheimlich schwer hatte. So fiel die Entscheidung auch äußerst knapp aus.
Am erfolgreichsten waren am Ende Albert Prinler Kl. 4c, Julius Hannemann Kl.4b, Bryan-Lukas Franzl Kl.4c, Wilma Prinzler Kl. 3a, Levke Seeliger Kl.3b und Lynn Reinke Kl.3b.
Die Kinder freuten sich über Urkunden sowie über tolle Gutscheine und Trostpreise, die Frau Grit Näcker liebevoll zusammengestellt hatte.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Jury, an alle Schüler, Lehrer und Herrn Kunkel. Gemeinsam trugen sie zum Gelingen des Rezitatorenwettstreites auf hohem Niveau bei.

Hallenmeisterschaft der Leichtathletik in Demmin


Treptower Grundschüler hamstern viele Medaillen

Mit 18 Medaillen im Gepäck kehrten die 8 teilnehmenden Schüler von der Grundschule „Am Klosterberg“ von den Hallenmeisterschaften der Leichtathletik aus Demmin zurück. In den Disziplinen Sprint, Rundenlauf, Medizinballstoß und Schlussweitsprung gingen die Mädchen und Jungen an den Start. Der Staffelwettbewerb ist immer ein Höhepunkt während des Wettkampfes. Und dieser gestaltete sich für die Treptower sehr erfolgreich. Sie erreichten in der Besetzung Jamie Brähmer, Aleandra Stolt, Franz Wippler, Mathilda Werth, Gustav Wieding und Eva Bochmann einen hervorragenden 2.Platz.
Julius Hannemann erreichte im Medizinballstoß und im Schlussweitsprung jeweils die Bronzemedaille. Jamie Brähmer wurde Dritter im Sprint, Lilly Schneider errang Bronze im Medizinballstoß. Mathilda Werth konnte sich den 1.Platz im Sprung und den 3.Platz im Rundenlauf sichern. Unsere jüngsten Teilnehmer gingen ebenfalls nicht leer aus. Eva Bochmann siegte im Sprint und Gustav Wieding bekam Bronze im Sprung. Erfolgreichster Athlet der Treptower Grundschule wurde Franz Wippler. Zweimal Gold (Sprint, Rundenlauf) sowie zweimal Silber (Sprung, Stoß) brachte er in den Einzeldisziplinen mit nach Hause.

Neue Sporttrikots für Altentreptower Grundschüler

Neue Sporttrikots für Altentreptower Grundschüler

Ob Weihnachten oder Geburtstag - über Geschenke freut sich doch wohl jeder. Die Altentreptower Grundschüler hatten zu Beginn des 2.Halbjahres Grund zum Jubeln.
Frau Wippler unterstützte den Schulförderverein der Grundschule „Am Klosterberg“ mit einer Geldzuwendung. Davon wurden 22 Sporttrikots inklusive Beschriftung gekauft.
Dass diese Trikots nicht lange im Schrank liegen werden, ist allen klar. Die nächsten Wettkämpfe stehen vor der Tür und dann tragen Grundschüler aus der Schule "Am Klosterberg" diese neuen Shirts.

Ein Dankeschön an Frau Wippler: Kurz vor der Abreise zu den Hallenkreismeisterschaften in Demmin nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich bei Frau Wippler für die neuen Sporttrikots zu bedanken. Frau Blumenthal übergab ein Bild als kleines Dankeschön. 

November 2018

Seite zurück Nach oben