Sprungziele
Seiteninhalt

Treptower Gesichter

An dieser Stelle möchten wir unseren Lesern und Leserinnen Menschen aus unserer Stadt näher vorstellen, damit wir uns besser kennenlernen und etwas mehr erfahren über die Arbeit, das Ehrenamt, den Alltag und die Stimmung in und um Altentreptow. 

Gleichstellungsbeauftragte Jördis Krepelin

Gleichstellung – Fairness – Chancengleichheit – das alles sind Dinge, die wir uns wünschen. So wollen wir behandelt werden und so sollten wir auch unseren Mitmenschen gegenübertreten. Im Alltag gelingt das nicht immer und es kann zu Konflikten kommen, in denen vermittelt werden muss. Dafür braucht man Menschen, die bereit sind zu helfen. Für unsere Stadt ist seit dem 09.02.2022 Frau Jördis Krepelin die neue Gleichstellungsbeauftragte.

Aber für wen genau ist Frau Krepelin denn nun Ansprechpartnerin?

Die Gleichstellungsbeauftrage versucht zu helfen, wenn Sie sich beruflich oder gesellschaftlich benachteiligt fühlen. Außerdem gibt sie Antworten auf frauen- und gleichstellungspolitische Fragen. Sollten Sie als Mädchen oder Frau Begleitung und Beratung in schwierigen Lebenssituationen benötigen, können Sie ebenfalls Frau Krepelin kontaktieren. Auch Mobbing und sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz können thematisiert werden. Wichtig ist es zu erwähnen, dass in diesem Aufgabengebiet die unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männern gleichermaßen berücksichtigt werden sollen. Zu erreichen ist die neue Gleichstellungsbeauftragte unter der Tel. 03961-2638656 und unter der E-Mail- Adresse joerdiskrepelin@web.de .

Zur Person: Jördis Krepelin

Alter: 44 Jahre
Beruf: Assistenz der Bereichsleitung NORD für die ENERCON Service GmbH am Standort Altentreptow
Ehrenamt/Funktion: Gleichstellungsbeauftragte/ Stellvertreterin Kultur-und Sozialausschuss / Mitglied Altentreptower Wählergemeinschaft
Zuhause in: Altentreptow

Mein Herz schlägt für Altentreptow, weil:

  • die Stadt kleiner ist als andere Städte und wir seit 15 Jahren ein tolles Zuhause für unsere Familie gefunden haben.

Engagement lohnt sich, weil:

  • man sich in dieser Stadt mit einbringen kann. Dinge gestalten und Ideen gemeinsam umgesetzt werden. Man kann Gutes tun und zugleich die eigenen Bedürfnisse verwirklichen.

 Dinge, die jeder Besucher in Altentreptow unbedingt gesehen haben muss:

  • den Großen Stein auf dem Klosterberg,
  • die St. Petri-Kirche und die historischen Stadtführungen des Treptower Kultur- und Heimatverein e.V.

Eine „Baustelle“, um die man sich ganz dringend Kümmern sollte:

  • ist die fehlende Vielfalt der Kitalandschaft. Und die fehlende Chancengerechtigkeit für Kinder mit Förderbedarf an unseren Schulen.

Meine Bitte an die Menschen dieser Stadt: mutig, ehrlich und aufgeschlossen miteinander umgehen, rausgehen und Altentreptow bewegen

Jördis Krepelin

Stadtvertretervorsteher Gerhard Quast

Was ist denn jetzt genau die Aufgabe eines Stadtvertretervorstehers?     

20220221_145553
20220221_145553

Zum einen ist Herr Quast zusammen mit der Bürgermeisterin und den Fachgebietsleitern für die Vorbereitung der Stadtvertretersitzung zuständig. Zum anderen sorgt Herr Quast, als Vorsitzender der Stadtvertretung und Leiter der Ratsversammlung, für einen störungsfreien Ablauf der Sitzung. Schnittmengen und Gemeinsamkeiten, die in kommunalpolitischen Diskussionen entstehen, versucht der Stadtvertretervorsteher zu bündeln und zu kanalisieren, um konstruktivste Ergebnisse aus der jeweiligen Beratung zu ziehen. Darüber hinaus nimmt der „erste Mann“ der Stadt vielfältige repräsentative Aufgaben in städtischen und überregionalen Bereichen wahr. Am Dienstag vor einer jeden Stadtvertretersitzung lädt Herr Quast zur Bürgersprechstunde ein. Jeder Einwohner kann dort seine Ideen, Hinweise aber auch Kritik äußern. Wer den Stadtvertretervorsteher direkt bei seiner Arbeit erleben möchte, ist auch herzlich zur nächsten Stadtvertretersitzung am 08.März 2022, um 18.00 Uhr, in die Aula der „Roten Schule“ eingeladen.

Zur Person: Gerhard Quast

  • Alter – 66 Jahre
  • Beruf – Dipl.Ing. für Landtechnik und Qualifikation für den Steuerfachwirt
  • Ehrenamt/Funktion: Mitglied der Altentreptower Wählergemeinschaft/SPD und Stadtvertretervorsteher
  • zuhause in Altentreptow

Mein Herz schlägt für Altentreptow, weil:

  • ich in der Zeit von 1970-1974 mein Abitur an der jetzigen KGS absolviert habe,-ich nach dem Studium 1979 mit meiner Familie nach Altentreptow gezogen bin, unsere Kinder in Altentreptow aufgewachsen sind und ich mein gesamtes Berufsleben in Altentreptow verbracht habe, -ich den ländlichen Charakter von Altentreptow sehr mag. Altentreptow es ist meine Heimatstadt.

Engagement lohnt sich, weil:

  • in einer Kleinstadt die Interessen der Menschen zeitnah aufgegriffen werden können und bei der Umsetzung von Projekten eine Resonanz schnell erkennbar ist.
  • Altentreptow den Raum für eine gute Lebensqualität bietet,Wir müssen deshalb unsere Stadt als Schulstandort weiter ausbauen und die Kita Landschaft vielfältiger gestalten. Die ansässigen Betriebe, Einrichtungen und Vereine brauchen unsere volle Aufmerksamkeit!

Drei Dinge, die jeder Besucher in Altentreptow gesehen haben muss:

  • die historische Altstadt mit der wunderschönen Sankt Petri Kirche, die Stadttore und die kleinen Gassen,
  • das Tollensetal
  • das Gebiet rund um den Klosterberg.

Eine Baustelle, um die man sich ganz dringend kümmern sollte:

Altentreptow hat überdurchschnittlich viel Raum für erneuerbare Energie hergegeben müssen, ohne davon zu partizipieren. Die Aufgabe besteht nun darin, alles und ich meine wirklich alles dafür zu tun, die Stadt und die Menschen an einer angemessenen Wertschöpfung teilhaben zu lassen. Das gesellschaftliche Ziel einer Energiewende kann nur im Einklang mit den betroffenen Menschen gelingen.

Eine Bitte an die Menschen der Stadt:

Ich wünsche mir ein friedliches und respektvolles Miteinander. Dabei sollte unabhängig von der Herkunft, der politischen Orientierung und des Glaubens jedem Menschen Wertschätzung entgegengebracht werden.

Gerhard Quast

Seite zurück Nach oben