Sprungziele
Seiteninhalt

Breitbandausbau in Altentreptow gestartet

Pressemitteilung der Neubrandenburger Stadtwerke GmbH:

Die Corona-Pandemie ist zwar längst nicht vorbei – aber die Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus lassen im Alltag wieder mehr Spielraum. Und so geht es jetzt auch beim Breitbandausbau in Alten-treptow voran – wenn auch einige Wochen später als geplant. Auf den offiziellen Spatenstich zum Start muss-ten wir zwar verzichten, dennoch haben die Bauarbeiten jetzt begonnen. Als Tochterfirma der Neubranden-burger Stadtwerke (neu.sw) sorgt die neu-medianet GmbH mit ihren Partnerunternehmen dafür, dass nun die Gräben ausgehoben und Glasfaserkabel verlegt werden können. Im Eiskellerweg zum Beispiel wird bereits gebuddelt.

Alle Informationen zu Produkten und vorläufigen Terminen gibt es im Internet unter
www.glas-nost.de oder am Servicetelefon unter 0800 3500 – 800.
Dort können Interessierte mit Hilfe eines Verfügbarkeitschecks auch herausfinden, ob ihr Glasfaser-Anschluss nach den Richtlinien des Bundes förderfähig und damit kosten-los ist.

Im Rahmen der „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ er-hält die neu-medianet für den Aufbau einer hochmodernen Glasfaser-Infrastruktur in der Region zwischen Altentreptow und Wulkenzin 10,3 Millionen Euro. Bis voraussichtlich zum Frühjahr 2022 werden insgesamt 119 Kilometer unterirdischer Rohrtrassen errichtet und 227 Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Damit können bis zu 3100 Haushalte und 400 Unternehmen sowie Schulen gigabitfähige Internetanschlüsse bekommen. Der Landkreis ist als Koordinator für insgesamt 18 Projektgebiete in der Mecklenburgischen Seenplatte tätig.

Die neu-medianet ist für insgesamt fünf Projektgebiete zuständig. Neben Altentreptow (MSE 24_22) sind das MSE 22_10 (Stavenhagener Land), MSE 24_25 (Östliches Umland von Neubrandenburg), MSE 24_21 (Fried-länder Umland) und MSE 24_23 (Penzlin und Umgebung). Damit hat die neu-medianet die Verantwortung für alle Gebiete rund um Neubrandenburg.

Freundliche Grüße
i. A. Steffi Schwabbauer
Pressesprecherin
Neubrandenburger Stadtwerke GmbH

alle Mitteilungen

Seite zurück Nach oben